über Uns

Über Uns

Unsere Sportstätte - Das Waldstadion Kaffeetälchen

Die Geschichte unseres Fußballplatzes beginnt in den 1920er Jahren. Nachdem die Gemeinde Ende 1925 den endgültigen Ausbau beschloss, wurde das Kaffeetälchen bereits im September 1926 feierlich eingeweiht. Ab 1927 wurden dort die Punktspiele ausgetragen. 

Mit der Unterstützung des VEB Kalibetriebs Werra wurde das Kaffeetälchen in den 1960er Jahren modernisiert. Im Rahmen dieser Umgestaltung wurde aus dem bisherigen Asche- ein Rasenplatz. Des Weiteren errichtete man Umkleidekabinen und legte Zuschauerränge an. Aufgrund seiner einzigartigen Lage wurde es in der ganzen Republik bekannt. In den folgenden Jahren wurde das Waldstadion Kaffeetälchen um einen Hartplatz, sowie einen Sozialtrakt erweitert. Zu den Glanzzeiten von Kali Werra beherbergte es bis zu 8.000 Zuschauer.

Nach dem politischen Zusammenbruch der DDR wurde der Verein vor eine große finanzielle Herausforderung gestellt. Aufgrund der weggefallenen Unterstützung des Kalibetriebs Merkers, der sportlichen Situation und vielen weiteren Faktoren war es Kali Werra Tiefenort nicht mehr möglich, die Sportanlage vollumfänglich zu erhalten. Gegen Anfang der 2000er Jahre wurde das Waldstadion Kaffeetälchen teilweise zurückgebaut. Die baufällig gewordenen Stehplatz-Bereiche auf der “Gegengeraden”, die Ränge hinter dem oberen Tor, als auch der Sprecherturm samt Anzeigetafel mussten aus Sicherheitsgründen entfernt werden. 

In der Zeit von 2005 bis 2007 erfolgten umfangreiche Umbauarbeiten am Vereinsheim. Diese wurden 2012 mit Unterstützung der Gemeinde Tiefenort und des Landkreises fortgesetzt. Dabei leisteten die Vereinsmitglieder über 3.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden. 

Mit der Eingemeindung von Tiefenort zur Stadt Bad Salzungen im Jahr 2018 wurde beschlossen, dass das Waldstadion Kaffeetälchen als zukünftiges Projekt großflächig saniert wird. Im Jahr 2026 feiert unser Stadion 100-jähriges Jubiläum. 

So findet ihr uns:

Mit dem Auto: Kaffeetälchen 3, 36469 Tiefenort | Parken i.d.R.  direkt im Waldstadion Kaffeetälchen möglich, ansonsten im unteren Teil der Waldstraße. 

Mit der Bahn: Süd-Thüringen-Bahn bis zur Haltestelle Oberrohn, danach zu Fuß ungefähr 45 Minuten (Strecke: circa 3 km) über den Wald-Wanderweg.

Fundstück auf YouTube von 2012:

Unser Vorstand:

Ralf Magdeburg

Vorstandsvorsitzender

Ralf Rubisch

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Karsten Emmelmann

Kassenwart

Marcel Borrs

Nachwuchsleiter

Andreas Patz

Sportlicher Berater Nachwuchs

Steffen Prill

Sportlicher Leiter Männerbereich

Markus Peter

Leiter Vermarktung / Sponsoring