FSV Kali Werra
Tiefenort

In Gedenken an Detlef Raßbach (1944-2022)

In Gedenken an Detlef Raßbach (1944-2022)

Mit großer Trauer nehmen wir Abschied von einem Protagonisten aus den goldenen Jahren unseres Vereins. Nach schwerer Krankheit verstarb Detlef Raßbach am vergangenen Wochenende in einem Pflegeheim in Augsburg.

Als Spieler und langjähriger Trainer unserer DDR-Liga-Mannschaft (bis Mitte der 1980er Jahre) feierte Detlef mit Kali Werra große Erfolge. Auch für Motor Nordhausen spielte er in den 1970er Jahren in der zweithöchsten Spielklasse der Republik. Im Anschluss an seine Tiefenorter Trainerzeit stand er in der DDR-Liga zudem für Stahl Eisenhüttenstadt und Lok Stendal an der Seitenlinie. Nach der politischen Wende trainierte er erfolgreich den 1. Suhler SV 06 in der damals drittklassigen Oberliga.

Wir und unser gesamter Verein haben Detlef viel zu verdanken und erinnern uns mit Freude und Wehmut an die gemeinsamen Zeiten. Mach’s gut, großes Sportlerherz, du bleibst unvergessen.

P.S. Auch die Redaktion der Südthüringer Zeitung verabschiedete sich mit einem bewegenden Nachruf von der Südthüringer Trainerlegende.

War Spieler und langjähriger Trainer von Kali Werra Tiefenort: Detlef Raßbach (1944-2022), hier zu sehen auf einem Mannschaftsfoto im Tiefenorter Waldstadion Kaffeetälchen.